Detektivbüro

posted am: 20 Juni 2017

Ein Detektivbüro wird auch als Detektei bezeichnet und ist ein Dienstleistungsbetrieb, in dem sich professionelle Detektive um die vielfältigen Anliegen ihrer Privat- und Firmenkunden kümmern. Zahlreiche Detektive arbeiten selbstständig, während andere in einem Detektivbüro oder einer Rechtsanwaltskanzlei als Angestellte Mitarbeiter beschäftigt sind. 

Die meisten Detektive sind als Privatermittler tätig und unterscheiden sich dadurch von den Ladendetektiven, die rechtlich zu den Bewachern gezählt werden. Letztere benötigen für ihre Berufsausübung eine behördliche Bewachungserlaubnis, während dies für Privatermittler nicht notwendig ist.

Das Leistungsspektrum einer Detektei ist vielfältig und unterscheidet sich von einem Unternehmen zum anderen. Folgende Leistungen werden standardmäßig von den meisten Detekteien angeboten: Adressermittlung, Beweismittelsicherung, Ermittlungen bei Drohung und Erpressung und Personenüberprüfung.   

Zahlreiche Detekteien beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit einem oder mehreren der nachfolgender Themen: Bonitätsauskünfte, Erbschafts- und Unterhaltsangelegenheiten, Partnerschaftsüberwachung, Abhörschutz und Schuldnersuche. Zu den Aufgaben von Privatdetektiven zählen ebenfalls die Diebstahls- und Betrugsaufklärung, der Personen- und Objektschutz und Mietrechtsangelegenheiten.

Das Serviceangebot einer Detektei ist an Privatpersonen und Unternehmen gerichtet. Detektiv ist ein anspruchsvoller Beruf, denn die Erwartungen der Kunden sind hoch. Von professionellen Mitarbeitern wird ein verantwortungsvolles, effizientes und lösungsorientiertes Verhalten erwartet. Zudem müssen Detektive auf die individuellen Wünsche ihrer Kunden eingehen können.

Die Ausbildung zum Detektiv ist in Deutschland nicht gesetzlich geregelt. Der Detektivberuf ist im Berufsbildungsgesetz nicht vorhanden. Da eine Änderung der gesetzlichen Regelungen derzeit nicht geplant ist, kann sich theoretisch jede Person als Detektiv bezeichnen. In der Praxis verfügen die meisten Detektive allerdings über eine gute Ausbildung.   

Verschiedene private Institute bieten Weiterbildungsprogramme für zukünftige Detektive an, die bis zu zwei Jahre dauern können. Außerdem waren zahlreiche Detektive vorher im Polizeidienst tätig oder bringen Erfahrungen aus einer Tätigkeit in einem Sicherheitsdienst mit. Wer an Seminaren der Industrie- und Handelskammer (IHK) teilnimmt, darf nach der Abschlussprüfung den Titel Geprüfter Detektiv führen.

Von Mitarbeitern einer Detektei, wie beispielsweise der MA Detektei M. Armbruster, wird ein Höchstmaß an Diskretion erwartet. Kunden, die eine Detektei in Anspruch nehmen, lernen den Detektiv meist bei einem Erstgespräch kennen. Oft ging dem ersten Termin eine telefonische Kontaktaufnahme voraus. Während des Termins versucht sich der Detektiv ein Bild von der persönlichen Situation des Klienten zu machen und das Problem schrittweise zu analysieren.   

Anschließend unterbreitet der Detektiv dem Kunden Lösungsmöglichkeiten mit dem Ziel, das Problem schnell und effizient zu lösen. Die Kunden profitieren von der hohen fachlichen und persönlichen Kompetenz des Detektivs, der sie während seiner Ermittlungen stets über die Ergebnisse und über neue Entwicklungen informiert.

Dabei führt der Detektiv im Rahmen der Beweiserhebung unterschiedliche Aktivitäten durch. Meist lassen sich wichtige Informationen mithilfe von Observationen, gezielten Befragungen und Recherchen generieren. Informationen und Erkenntnisse werden stets von der Detektei dokumentiert und hinsichtlich auf ihre Wichtigkeit als gerichtlich verwertbares Beweismaterial schriftlich festgehalten.   

Obwohl der Beruf des Detektivs für viele Menschen reizvoll und spannend erscheint, ist die Tätigkeit auch sehr anstrengend. Zahlreiche Detektive kennen keinen 8-Stunden Tag, sondern sind auch spätabends, an Wochenenden und Feiertagen im Rahmen ihrer Rechercheaufgaben unterwegs. Der Erfolg einer Detektei besteht in der Aufklärung eines Falles und der wirkungsvollen Unterstützung ihrer Mandanten.

Teilen

letzte Posts



Archiv